Tun
&
Lassen

Meine Zeit —

Tun
&
Lassen

Meine Zeit —

Zwischen Hügeln eingebettet liegt malerisch schön die Fachwerkstadt Stolberg

Kleinod
entdecken

Ein Ort für Schatzsucher

Die kleine Stadt Stolberg überrascht mit ihrer großen Geschichte und ihrem romantischen Flair. Inmitten von Wäldern gelegen, gilt das nur 1000 Einwohner zählende Städtchen als Fachwerkjuwel, Perle des Südharzes und manchem gar als „schönstes Dorf Deutschlands“ – so gekürt in einer Abstimmung des Online-Reisemagazins Travelbook. Kein Wunder, dass Stolberg die Konkurrenz hinter sich ließ, denn die verträumten Gassen, das Fachwerk-Ensemble mit Häusern aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und das über allem thronende Schloss – Residenz der Stolberger Grafen und Fürsten– verströmen wirklich ein besonderen Charme.

 

In einem der schönsten Häuser der Stadt befindet sich das Museum „Alte Münze“, in dem Besucher eine Zeitreise in die Geschichte der Münzprägung unternehmen. Ein Kuriosum der Architektur ist das Stolberger Rathaus. Man kann dessen Etagen nur über eine Außentreppe erreichen. Es hatte ursprünglich zwölf Türen, 52 Fenster, und 365 Fensterschreiben – angelehnt an die Anzahl der Monate, Wochen und Tage im Jahr. Neben den Schätzen der Architektur begegnet man vielen Persönlichkeiten, die in Stolberg geboren wurden, die Stadt besuchten, hier lebten und wirkten und ihre Spuren in der Geschichte Europas hinterlassen haben – darunter Thomas Müntzer, Juliana zu Stolberg und Johann Gottfried Schnabel. Sogar Martin Luther ging einst hier spazieren.

Blick über die Dächer der Stadt Stolberg im Südharz

Die Straßen von Stolberg bei Nacht

Liebevoll sanierte Fachwerkhäuser in Stolbergs Straßen

Liebevoll sanierte Fachwerkhäuser in Stolbergs Straßen

Kleinod
entdecken

Ein Ort für Schatzsucher

Die kleine Stadt Stolberg überrascht mit ihrer großen Geschichte und ihrem romantischen Flair. Inmitten von Wäldern gelegen, gilt das nur 1000 Einwohner zählende Städtchen als Fachwerkjuwel, Perle des Südharzes und manchem gar als „schönstes Dorf Deutschlands“ – so gekürt in einer Abstimmung des Online-Reisemagazins Travelbook. Kein Wunder, dass Stolberg die Konkurrenz hinter sich ließ, denn die verträumten Gassen, das Fachwerk-Ensemble mit Häusern aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und das über allem thronende Schloss – Residenz der Stolberger Grafen und Fürsten– verströmen wirklich ein besonderen Charme.

In einem der schönsten Häuser der Stadt befindet sich das Museum „Alte Münze“, in dem Besucher eine Zeitreise in die Geschichte der Münzprägung unternehmen. Ein Kuriosum der Architektur ist das Stolberger Rathaus. Man kann dessen Etagen nur über eine Außentreppe erreichen. Es hatte ursprünglich zwölf Türen, 52 Fenster, und 365 Fensterschreiben – angelehnt an die Anzahl der Monate, Wochen und Tage im Jahr. Neben den Schätzen der Architektur begegnet man vielen Persönlichkeiten, die in Stolberg geboren wurden, die Stadt besuchten, hier lebten und wirkten und ihre Spuren in der Geschichte Europas hinterlassen haben – darunter Thomas Müntzer, Juliana zu Stolberg und Johann Gottfried Schnabel. Sogar Martin Luther ging einst hier spazieren.

Natur
bestaunen

Ein Ort für Gipfelstürmer

Schon ein Stadtspaziergang in Stolberg steckt voller Verlockungen für Wanderer: Hinter kleinen Fachwerkgassen führen Wege aus dem Tal heraus auf die Bergrücken der Umgebung. Nach wenigen Schritten hat man das Ortszentrum hinter sich gelassen und schaut staunend über die Wipfel der Bäume ins Tal.

Auf gut ausgeschilderten Wanderrouten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erreicht man Ausflugsziele wie das Josephskreuz, sozusagen ein kleiner Harzer Eiffelturm, das Unterharzer Teich- und Grabensystem oder die beschauliche Gemeinde Stiege mit ihrer hölzernen Stabkirche. 

Natur
bestaunen

Ein Ort für Gipfelstürmer

Schon ein Stadtspaziergang in Stolberg steckt voller Verlockungen für Wanderer: Hinter kleinen Fachwerkgassen führen Wege aus dem Tal heraus auf die Bergrücken der Umgebung. Nach wenigen Schritten hat man das Ortszentrum hinter sich gelassen und schaut staunend über die Wipfel der Bäume ins Tal.

Auf gut ausgeschilderten Wanderrouten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erreicht man Ausflugsziele wie das Josephskreuz, sozusagen ein kleiner Harzer Eiffelturm, das Unterharzer Teich- und Grabensystem oder die beschauliche Gemeinde Stiege mit ihrer hölzernen Stabkirche. Die Herzen von Nostalgie- und Eisenbahnfans schlagen schneller, wenn die Dampfloks der berühmten Schmalspurbahn durch den Wald schnaufen und die Wanderwege kreuzen.

 

Die Herzen von Nostalgie- und Eisenbahnfans schlagen schneller, wenn die Dampfloks der berühmten Schmalspurbahn durch den Wald schnaufen und die Wanderwege kreuzen.

Noch mehr Vergnügen macht das Wandern, wenn man unterwegs Stempel der „Harzer Wandernadel“ sammelt – und so ganz nebenbei noch Wanderkönig oder -kaiser wird. Auch Geocacher haben rund um Stolberg ihren Spaß bei der Schatzsuche.

 

Wer nach einer Herausforderung sucht, der begibt sich auf die ganz große Tour: den 250 Kilometer langen Karstwanderweg, der sich von Niedersachsen über Thüringen bis in die Nähe von Sangerhausen erstreckt. Unterwegs gibt es in der Natur einiges zu entdecken: Höhlen, Dolinen, Erdfälle, Karstquellen, Bachschwinden, Gipsfelsen und eine reiche Flora und Fauna.

Noch mehr Vergnügen macht das Wandern, wenn man unterwegs Stempel der „Harzer Wandernadel“ sammelt – und so ganz nebenbei noch Wanderkönig oder -kaiser wird. Auch Geocacher haben rund um Stolberg ihren Spaß bei der Schatzsuche.

Wer nach einer Herausforderung sucht, der begibt sich auf die ganz große Tour: den 250 Kilometer langen Karstwanderweg, der sich von Niedersachsen über Thüringen bis in die Nähe von Sangerhausen erstreckt. Unterwegs gibt es in der Natur einiges zu entdecken: Höhlen, Dolinen, Erdfälle, Karstquellen, Bachschwinden, Gipsfelsen und eine reiche Flora und Fauna.

Spuren suchen

Ein Ort für Zeitreisende

Der Harz ist weit mehr als nur eine Naturidylle. Der Reichtum an Naturschätzen machte die Region schon in der Frühgeschichte zum wertvollen Siedlungsgebiet – und einige Jahrhunderte später zum Machtzentrum im mittelalterlichen deutschen Reich und zur Wiege der deutschen Politik und Kultur. Die Geschichte hat Spuren hinterlassen: Kaiserpfalzen und Burgruinen, Domschätze, Fachwerkstädte und Kirchen, alte Bergwerke und Wasseranlagen, Denkmäler und tausende Kostbarkeiten in den Museen der Region. Bedeutende Adelsgeschlechter erwarben hier ihre Macht, berühmte Künstler und Gelehrte waren im Harz zu Hause.
Sie erkunden romantische Städtchen, geheimnisvolle Bergwerke, spirituelle Orte und wandern zu sagenumwobene Gipfel. Ihre Spurensuche im Harz führt Sie aber auch an UNESCO-Welterbestätten wie die Quedlinburger Altstadt oder das Erzbergwerk Rammelsberg, die Altstadt Goslar und die Oberharzer Wasserwirtschaft.

Kultur
erleben

Ein Ort für Neugierige

Die magische Anziehungskraft des Harzes beflügelte seit jeher die Fantasie und Kreativität: Unerklärliches, Schaurig-schönes, Mystisches schlug sich in Sagen und Erzählungen, in Literatur und bildender Kunst nieder. Goethe, Heine und Caspar David Friedrich fanden hier Inspiration.

Natürlich prägen heute wie damals Kunst und Kultur den Charakter der Region. Zahlreiche Ausstellungen, Konzerte, Kabarett-Gastspiele, Theaterinszenierungen und Kulturprojekte setzen immer wieder neue Glanzpunkte. Entdecken Sie die wildromantischen Naturbühnen des Harzes in Altenbrak, Thale und Benneckenstein, erleben Sie eine Theateraufführung unter Tage in Rübeland oder einen Kleinkunstabend im Stolberger AndersWelt-Theater!

Kultur
erleben

Ein Ort für Neugierige

Die magische Anziehungskraft des Harzes beflügelte seit jeher die Fantasie und Kreativität: Unerklärliches, Schaurig-schönes, Mystisches schlug sich in Sagen und Erzählungen, in Literatur und bildender Kunst nieder. Goethe, Heine und Caspar David Friedrich fanden hier Inspiration.

Natürlich prägen heute wie damals Kunst und Kultur den Charakter der Region. Zahlreiche Ausstellungen, Konzerte, Kabarett-Gastspiele, Theaterinszenierungen und Kulturprojekte setzen immer wieder neue Glanzpunkte. Entdecken Sie die wildromantischen Naturbühnen des Harzes in Altenbrak, Thale und Benneckenstein, erleben Sie eine Theateraufführung unter Tage in Rübeland oder einen Kleinkunstabend im Stolberger AndersWelt-Theater!
Blick auf Schloss Quedlinburg

Blick auf Schloss Quedlinburg

Das Europa-Rosarium in Sangerhausen

Liebevoll sanierte Fachwerkhäuser in Stolbergs Straßen

Zauber
spüren

Ein Ort für Romantiker

Im Frühjahr üppige Blumenteppiche im erwachenden Buchenwald, im Sommer muntere Gebirgsbäche und kühle Waldwege unter dichtem Blätterdach, im Herbst das Röhren der Hirsche aus dem goldenen Wald, im Winter eine einzige weiße Pracht – der Südharz ist ein märchenhafter Ort für eine Auszeit zu zweit.

Ihre Ausflüge führen Sie zu alten Klöstern, mächtigen Pfalzen, versteckten Waldseen, in romantische Parks und Gärten, zu Burgen und Schlössern. Am Abend sitzen Sie auf unserer Terrasse unterm Sternenhimmel, sehen den Flugkünsten der Fledermäuse zu und warten auf das Stelldichein der Hirsche am Waldrand. Am Morgen genießen Sie von Ihrem Fenster aus den weiten Blick ins Land und erleben, wie der Bergrücken gegenüber aus dem Morgennebel auftaucht. Ein neuer Tag im FreiWerk beginnt!

Zauber
spüren

Ein Ort für Romantiker

Im Frühjahr üppige Blumenteppiche im erwachenden Buchenwald, im Sommer muntere Gebirgsbäche und kühle Waldwege unter dichtem Blätterdach, im Herbst das Röhren der Hirsche aus dem goldenen Wald, im Winter eine einzige weiße Pracht – der Südharz ist ein märchenhafter Ort für eine Auszeit zu zweit.

Ihre Ausflüge führen Sie zu alten Klöstern, mächtigen Pfalzen, versteckten Waldseen, in romantische Parks und Gärten, zu Burgen und Schlössern. Am Abend sitzen Sie auf unserer Terrasse unterm Sternenhimmel, sehen den Flugkünsten der Fledermäuse zu und warten auf das Stelldichein der Hirsche am Waldrand. Am Morgen genießen Sie von Ihrem Fenster aus den weiten Blick ins Land und erleben, wie der Bergrücken gegenüber aus dem Morgennebel auftaucht. Ein neuer Tag im FreiWerk beginnt!

Welt vergessen

Ein Ort für Tagträumer

In einer Welt, die nie stillsteht, wünschen wir uns Zeit und Raum. Zeit, um ganz bei sich zu sein und Raum, um endlich wieder frei zu atmen. Den Blick über die Baumwipfel schweifen und Gedanken einfach ziehen lassen – das tut so gut, und wir gönnen es uns viel zu selten. Schenken Sie sich selbst eine Auszeit, entdecken Sie, wie wohltuend es sein kann, einfach mal nichts zu tun.

Unser kleines aber feines FreiWerk-Spa mit Saunen, Eisbrunnen, Ruheraum und Fitnessbereich ist ein Ruhepol, der die Hektik der Welt ganz weit weg erscheinen lässt. Die Wärme der Sauna entspannt die Muskulatur, beruhigt den Geist und bringt Sie wieder in Einklang mit Ihrem Körper.

Welt vergessen

Ein Ort für Tagträumer

In einer Welt, die nie stillsteht, wünschen wir uns Zeit und Raum. Zeit, um ganz bei sich zu sein und Raum, um endlich wieder frei zu atmen. Den Blick über die Baumwipfel schweifen und Gedanken einfach ziehen lassen – das tut so gut, und wir gönnen es uns viel zu selten. Schenken Sie sich selbst eine Auszeit, entdecken Sie, wie wohltuend es sein kann, einfach mal nichts zu tun.

Unser kleines aber feines FreiWerk-Spa mit Saunen, Eisbrunnen, Ruheraum und Fitnessbereich ist ein Ruhepol, der die Hektik der Welt ganz weit weg erscheinen lässt. Die Wärme der Sauna entspannt die Muskulatur, beruhigt den Geist und bringt Sie wieder in Einklang mit Ihrem Körper.
Fachwerkvilla des Romantik Hotels FreiWerk mit dem neu eröffneten Anbau

Im Frühsommer 2020 eröffnet das renovierte und erweiterte Hotel FreiWerk im reizvollen Städtchen Stolberg im Harz mit neuem Wohnkomfort, exquisiter Küche und einem kleinen, aber feinen Wellnessbereich.

Die
Vorfreude
spüren

 

Das beflügelnde Gefühl der Vorfreude möchten wir mit Ihnen teilen – schließlich ist Vorfreude die schönste Art des Wartens.

Buchen Sie Ihren FreiWerk-Urlaub schon jetzt! Hier geht's zu unseren Arrangements.